Walzen sind ein zentraler Erfolgsfaktor für eine profitable Produktion von Bahnwaren und Folienwaren aus Kunststoff und von Gummimischungen

IRLE-Walzen kommen in Walzwerken der Kunststoffindustrie und Gummi-Industrie zum Einsatz; in Brecherwalzwerken, Refinerwalzwerken und Mischwalzwerken, in Streichmaschinen (Reverse Roll Coater) und in Kalanderwalzwerken.

Die Eigenschaften der Walzen für die Kunststoffindustrie und Gummi-Industrie müssen an die jeweiligen Einsatzbedingungen angepasst werden. Folgende wesentliche Punkte sind zu berücksichtigen:

  • Bruchfestigkeit von Zapfenmaterial und Kernmaterial
  • Wärmeleitfähigkeit
  • Oberflächengüte und Verschleißbeständigkeit der Walzenballen
  • Bearbeitung von

    • Ballen und Zapfen
    • Ballenform
    • Oberflächengüte
    • Kaltrundlaufwerte und Warmrundlaufwerte

Von der lückenlosen Qualität dieser Eigenschaften hängt der Produktionserfolg der gesamten Kunststoffproduktion und Gummiproduktion ab, die mit Walzprozessen hergestellt werden und letztlich die Marktfähigkeit dieser Produkte.


Walzenwerkstoffe

Die Vorschläge von Walzenqualitäten für die folgenden Anwendungen entsprechen den allgemeinen Erfahrungen und Fertigungsmöglichkeiten von WALZEN IRLE.

Alternativvorschläge hierzu orientieren sich an den spezifischen Betriebsbedingungen oder an der Erfahrung des Kunden.

Brecherwalzwerke (Riffelwalzen)

Brecherwalzwerke (Riffelwalzen)

WALZEN IRLE-Qualität Oberflächenhärte
HV °SHC L<sub>D</sub>
K30-480 460-500 64-68 693-717
K30-520 500-540 68-71,5 717-738
SP-440 420-460 59,5-64 665-693
SP-480 460-500 64-68 693-717

Refinerwalzwerke

Refinerwalzwerke

WALZEN IRLE-Qualität Oberflächenhärte
HV °SHC L<sub>D</sub>
K30-440 420-460 59,5-64 665-693
K30-480 460-500 64-68 693-717
SP-440 420-460 59,5-64 665-693
SP-480 460-500 64-68 693-717

Mischwalzwerke

Mischwalzwerke

WALZEN IRLE-Qualität Oberflächenhärte
HV °SHC L<sub>D</sub>
K30-480 460-500 64-68 693-717
K30-520 500-540 68-71,5 717-738
K30-560 540-580 71,5-75 738-758
SP-480 460-500 64-68 693-717
SP-520 500-540 68-71,5 717-738
CR25-520-C-S 500-540 68-71,5 717-738
CR25-560-C-S 540-580 71,5-75 738-758

Streichmaschinen und »Reverse Roll Coater«

Streichmaschinen und »Reverse Roll Coater«

WALZEN IRLE-Qualität Oberflächenhärte
HV °SHC L<sub>D</sub>
SP-480 (verchromt) 460-500 64-68 693-717
K40-520 500-540 68-71,5 717-738
K40-560 540-580 71,5-75 738-758

Dichtungsplattenkalander

Dichtungsplattenkalander

WALZEN IRLE-Qualität Oberflächenhärte
HV °SHC L<sub>D</sub>
K40-520 500-540 68-71,5 717-738
K40-560 540-580 71,5-75 738-758

Kunststoffkalander

Kunststoffkalander

WALZEN IRLE-Qualität Oberflächenhärte
HV °SHC L<sub>D</sub>
K40-520 / K50-520 500-540 68-71,5 717-738
K40-560 / K50-560 540-580 71,5-75 738-758
CR25-560-C-S 540-580 71,5-75 738-758
CR25-600-C-S 580-620 75-78,5 758-777
FS1-560 540-580 71,5-75 738-758
FS1-600 580-620 75-78,5 758-777

Gummikalander

Gummikalander

WALZEN IRLE-Qualität Oberflächenhärte
HV °SHC L<sub>D</sub>
K30-480 460-500 64-68 693-717
K30-520 500-540 68-71,5 717-738
SP-440 420-460 59,5-64 665-693
SP-480 460-500 64-68 693-717

Schmelzkalander

Schmelzkalander

WALZEN IRLE-Qualität Oberflächenkärt
HV °SHC L<sub>D</sub>
CR35-600-C-ST 580-620 75-78,5 758-777
CR35-640-C-ST 620-660 78,5-82 777-793
FS2-600 580-620 75-78,5 758-777
FS2-640 620-660 78,5-82 777-793


Innovationen

S-Technologie

S-Technologie

Bessere Wärmeübertragung von hochbelasteten Thermowalzen in Kunststoffkalandern

Der Impuls zum Einsatz der S-Technologie kam aus dem Bestreben, eine Profiloptimierung und eine bessere Wärmeübertragung von hochbelasteten Thermowalzen in Kunststoffkalandern zu erreichen. Die Walzentype DuoTherm S basiert auf dem Durchflutungsprinzip "Duopass", verfügt aber zusätzlich über eine Wendel in den peripheren Bohrungen. Die Wendel verleiht dem Heizmedium eine Drallströmung, die den Temperaturverlust über die Walzenbreite ausgleicht. Die Drallströmung wirkt sich positiv auf den Wärmeübergang zwischen Heizmedium und Innenwand Peripherbohrung aus.

Der Einsatz einer Wendel mit stetig abnehmender Steigung in Durchflutungsrichtung ermöglicht erstmalig, den Temperaturverlust gezielt auszugleichen, ohne dabei den Druckverlust des Walzensystems wesentlich zu beeinflussen.

Somit wirkt diese Technologie positiv auf die Geometrieform der Walze ein. Auch kann die Walzentype DuoTherm S mit einem reduzierten Volumenstrom betrieben werden, ohne dabei signifikante Zugeständnisse an die Profilgüte machen zu müssen.

Noch bessere Ergebnisse lassen sich mit der Walzentype MonoTherm S, eine Walze, die im Monopass-System durchströmt und zur axialen Temperaturkompensation mit Wendeln ausgestattet ist, erzielen. Die von WALZEN IRLE entwickelten Walzentypen MonoTherm S und DuoTherm S bieten ausreichend Potential, um den Anforderungen eines modernen Kunststoffskalanders gerecht zu werden.

Die Thermowalzen-Bezeichnung MonoThermS 200 gibt das Durchströmungsprinzip Monopass, den Einsatz der S-Technologie und die Oberflächentemperatur 200°C der Walze wieder.