Für jedes Spezialgebiet im Einsatz

Die Siegener Zeitung berichtet in der Sonderbeilage "Gewerbestandort Netphen" über WALZEN IRLE.

 

hema. Als Hermann Irle und seinem Sohn Johannes im Jahr 1820 in ihrer just gegründeten Eisengießerei der Guss einer Hartgusswalze gelingt, dürften sie wohl kaum geahnt haben, wie prägend dieser Schritt für die Entwicklung ihres Familienunternehmens in den kommenden zwei Jahrhunderten seien würde.

Für die Irles, deren Unternehmensgeschichte bis ins 17. Jahrhundert reicht, als die erste Generation der Familie sich die Gewinnung und Verarbeitung von Eisen zum Beruf und zur Berufung machte, beginnt damit ein neues Geschäftszeitalter. Heute, über 200 Jahre später, arbeiten in den beiden Walzen-Irle-Werken in Deuz rund 300 Mitarbeiter an der Produktion von Spezialwalzen für verschiedenste Anwendungsgebiete für Kunden in aller Welt. Egal ob für die Stahl-, Papier-, Kunststoff- & Gummi- oder die Lebensmittelindustrie: Walzen Irle stellt für jedes Spezialgebiet die passende Walze her.

Dass die bis zu 120 Tonnen schweren Walzen dabei nicht einfach alles plätten, was ihnen zu nahe kommt, sondern bis auf den Mikrometer genau eingesetzt werden können, ist der kontinuierlichen Forschung und Entwicklung des Familienunternehmens in den vergangenen Jahrzehnten zu verdanken. Die traditionell und konsequent enge Zusammenarbeit mit Maschinenbauern und Anlagebetreibern zur ständigen und erfolgreichen Verbesserung von Walztechnologien hat die Deuzer zu einem innovativen Technologieführer gemacht, der beispielsweise in der Papierindustrie gut 80 Prozent des weltweiten Marktes großer Walzen ausmache, so Geschäftsführer Dr.-Ing. Petrico von Schweinichen. „Als universelles Werkzeug eröffnet die Walze uns weltweit auch immer wieder neue Nischenmärkte wie aktuell etwa die Produktion von Verpackungen für den E-Commerce, in denen wir aktiv sind und sein wollen”, erklärt der Geschäftsführer, der seit der Übernahme von seinem Vater Dr.-Ing. Jaxa von Schweinichen im vergangenen Jahr gemeinsam mit Dipl.-Ing. Klaus Hägele die Geschicke des Unternehmens leitet.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel