Unternehmenspolitik

 

Die WALZEN IRLE GmbH hat auf dem Gebiet der Herstellung von Walzen und Verschleißteilen eine führende Marktposition. Es ist das Ziel, diese renommierte Position zu erhalten und auszubauen. Die WALZEN IRLE GmbH ist der Überzeugung, dass dieses Ziel nur erreicht werden kann, wenn die gegenwärtigen und zukünftigen Erwartungen und Anforderungen unserer Kunden erkannt und verstanden werden. Dies muss in Produkten und Handlungen umgesetzt werden.  


Qualität

Im Bereich der Qualitätssicherung, müssen die Prozesse von qualifizierten Mitarbeitern an modernen Anlagen ausgeführt, überwacht und beurteilt werden, um zukunftsweisende Maßnahmen zur ständigen Verbesserung festlegen zu können.

Wir erwarten von unseren Lieferanten einwandfreie und termingerechte Zulieferungen und insbesondere für außerordentlich qualitätsrelevante Materialien, die Einhaltung der definierten Liefervorschriften. Wir streben zur Absicherung der oben definierten Ausführungen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen an, die eine gemeinsame Zukunft sichert.  


Umwelt

Da eine führende Marktposition auch Verantwortung für nachhaltiges Handeln und nachhaltigen Umgang von Ressourcen mit sich bringt, hat sich die WALZEN IRLE GmbH dazu entschlossen, ihre Politik in den Bereichen Umwelt und Energie weiter zu entwickeln.  Damit dies nachvollzogen werden kann, wird die Politik des "Integrierten Management-Systems" (IM-Systems) der Öffentlichkeit über den Internetauftritt der WALZEN IRLE GmbH bekannt gegeben. 

Die WALZEN IRLE GmbH verpflichtet sich, schädliche Umweltauswirkungen, langfristig zu vermeiden, soweit sich dies mit der wirtschaftlich vertretbaren Anwendung der besten verfügbaren Technik erreichen lässt. Neben dem vermeiden schädlicher Umwelteinflüsse soll die Energieeffizienz in einem ständigen Verbesserungsprozess gesteigert und als Folge hieraus der Energieverbrauch langfristig gesenkt werden.

Damit die erwähnten Ziele in den Bereichen Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagement erreicht werden können, ist ein IM-System mit den Bestandteilen der Normen ISO 9001, ISO 14001 und ISO 50001eingeführt. Es wird dafür Sorge getragen, dass die Anforderungen der Normen sowie gesetzliche und sonstige Anforderungen korrekt umgesetzt und die Prozesse innerhalb des Managementsystems kontinuierlich verbessert werden.

Um den Fortschritt des IM-Systems bewerten zu können, wird regelmäßig überprüft, ob

  • die notwendigen finanziellen und strukturellen Voraussetzungen sichergestellt sind
  • alle Mitarbeiter in die Implementierung und Ausführung des Managementsystems geschult und integriert sind und ob die nötigen Verantwortlichkeiten festgelegt sind
  • relevante rechtliche Verpflichtungen und weitere Anforderungen erfüllt werden
  • Umwelt-und Energieaspekte sowie Umwelt-und Energiedaten regelmäßig ermittelt und geprüft werden
  • Umweltschutzdienliche oder Energieeffizienzfördernde Programm korrekt ein-und ausgeführt werden

Die Ergebnisse durch regelmäßige Audits und Reviews gemessen und überprüft werden. 

Die WALZEN IRLE GmbH hat das IM-System auf der Basis internationaler Normen aufgebaut und den Erhalt und die Weiterentwicklung dieses IM-Systems in diesem IMH festgeschrieben. Die GL setzt mit ihrer Unterschrift das IM-System entsprechend der Regelungen dieses IMH und der angegliederten Vorschriften für alle Mitarbeiter der WALZEN IRLE GmbH.


Risiko

Ein vorausschauendes Risikomanagement hilft uns, die Steuerung des Unternehmens und die Entscheidungsprozesse zu verbessern und zu beschleunigen. Es ist unser Prinzip, mit diesen Risiken verantwortungsvoll umzugehen, um unternehmerische Chancen gezielt nutzen zu können, ohne dabei ein unkalkulierbares Risiko einzugehen.

Aufgrund unseres Fertigungsprogramms können Aufträge technische Risiken beinhalten. Wir gehen aber davon aus, dass sich diese Risiken neben den soweit wie möglich vertraglichen Haftungsausschlüssen durch den Einsatz unserer bewährten Technik vermeiden lassen.

Wesentliche Risiken für unsere weitere Entwicklung resultieren zu einem großen Teil aus konjunkturellen Einflüssen auf den für uns relevanten Märkten und der starken Abhängigkeit von der Stahlindustrie sowie den stark schwankenden Rohstoffpreisen. Für uns als energieintensives Unternehmen ist die Entwicklung der Kosten für Strom und Gas von hoher Bedeutung. Wir stehen im scharfen internationalen Wettbewerb, staatliche Zusatzbelastungen – insbesondere auf Grund der Energiewende – stellen eine hohe Belastung dar.

Den Risiken der konjunkturellen Entwicklung versuchen wir durch technologischen Vorsprung, ein attraktives Produktprogramm sowie eine breite Kundenbasis aus verschiedenen Industriebranchen mit üblicherweise unterschiedlichen Konjunkturzyklen zu begegnen. Wir bemühen uns durch Konzentration auf innovative, zukunftsträchtige Erzeugnisse und verbesserte Fertigungsprozesse sowie durch Teilfertigung im Ausland auf den anhaltenden Preiswettbewerb zu reagieren.

Dem Risiko des Ausfalls von Kundenforderungen begegnen wir durch Absicherung der Aufträge über die Warenkreditversicherung.

Zu den absatzspezifischen Risiken zählen Lieferverträge in Fremdwährung, die ab einer relevanten Größenordnung durch Devisentermingeschäfte in Fremdwährung abgesichert werden.

Zur Absicherung der Zinsänderungsrisiken wurden langfristige Kredit- und Leasingverträge abgeschlossen. Variabel verzinste langfristige Kredite haben wir deshalb durch Zins Swaps und Caps abgesichert.  


Personal

Der Erfolg unseres Unternehmens ist eng verknüpft mit der Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter, ihrer Kreativität sowie ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenz. Mit ihren Ideen bilden sie die Basis für Veränderungen und sind somit unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg unseres Unternehmens.

Unsere Ausbildungsquote ist nach wie vor hoch, wenngleich die Zahl der Auszubildenden rückläufig ist. Somit verfügen wir über genügend gut ausgebildete Mitarbeiter und durch Übernahmen nach der Ausbildung ergibt sich eine ausgeglichene Altersstruktur.

Wir legen hohen Wert auf ein gutes Betriebsklima und eine faire Partnerschaft mit den Mitarbeitern. In unsere Personalentscheidungen beziehen wir den Betriebsrat vollständig ein, um das Verständnis für unsere Personalpolitik auf eine möglichst breite Basis zu stellen. Im Ergebnis ergeben sich daraus unter anderem eine extrem niedrige Fluktuation und die lange Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter.